Allgemeines

Descendientes de J. Palacios – die Nachfahren des José Palacios. Der Name dieses dritten Weingutes des Palacios-Clans ist eine Hommage an die Keimzelle der spanischen Weinbaulegende der Stunde, an José Palacios. Er war es, der die Weichen für den Erfolg des Familienweinguts im Rioja stellte, und somit den Weg für eine Entwicklung ebnete, die man durchaus als modernes Weinbaumärchen bezeichnen kann. Als dann sein Enkel Ricardo Pérez Palacios 1999 das Bierzo für sich entdeckte und seinen berühmten Onkel Álvaro einen der Mitbegründer des neuen spanischen Weinbaus von diesem Projekt überzeugte, war nichts naheliegender, als es, im Gedenken ihrer gemeinsamen Familientradition und Dankbarkeit gegenüber dem Stammvater eben diesem zu widmen.

Ricardo Pérez wiederholte damit auf gewisse Art und Weise die Familiengeschichte, denn nachdem sein Onkel zehn Jahre zuvor das damals in Vergessenheit geratene Priorat für sich entdeckte, war er es, der der, nicht einmal in Spanien bekannten Weinbauregion, mit ihrer autochthonen Rebsorte Mencia neues Leben einhauchte. Es zog ihn auf Anhieb in seinen Bann, das Bierzo. Mit seinen steilen Hügeln, seiner vielfältigen Bodenbeschaffenheit, seinen uralten Reben und dem im Winter atlantisch geprägt kühlen und im Sommer fast mediterran heißen Klima; ein weinbauliches Unikat. Im Herz dieser Region, in Corullón, nahe dem berühmten Jakobsweg, gründete er sein Weingut. Sein Onkel fungiert nur als Berater die Verantwortung liegt bei ihm. Auf ca. 35 ha pflegt er akribisch und, nach Vorbild des Onkels und Mentors streng biodynamisch, die vergessene Rebsorte. „Die Biodynamik ist sehr wichtig für uns, aber nicht das Einzige. Sie hilft, die Eigenheiten der Region und des jeweiligen Terroirs so rein und unverfälscht wie möglich in die Flasche zu bringen.“ (Ricardo Pérez Palacios)

Und in seinen Weinen schmeckt man es tatsächlich, das Terroir, die Prägung seiner sich auf bis zu 800m über NN erstreckenden, wechselweise von Schiefer, Quarz uns Kalk geprägten Steillagen. Schon der Einstiegswein des Weinguts, der „Petalos“, aus verschiedensten Parzellen rund um Corullón stammend, hat bei aller Wucht die „Bodenhaftung“ nicht verloren. Ein dichter, opulent fruchtiger Wein, der nahezu jedem auf Anhieb gefällt und trotzdem auch Struktur und Authentizität beweist.

Descendientes de J. Palacios – die Nachfahren des José Palacios. Der Name dieses dritten Weingutes des Palacios-Clans ist eine Hommage an die Keimzelle der spanischen Weinbaulegende der Stunde, an José Palacios. Er war es, der die Weichen für den Erfolg des Familienweinguts im Rioja stellte, und somit den Weg für eine Entwicklung ebnete, die man durchaus als modernes Weinbaumärchen bezeichnen kann. Als dann sein Enkel Ricardo Pérez Palacios 1999 das Bierzo für sich entdeckte und seinen berühmten Onkel Álvaro einen der Mitbegründer des neuen spanischen Weinbaus von diesem Projekt überzeugte, war nichts naheliegender, als es, im Gedenken ihrer gemeinsamen Familientradition und Dankbarkeit gegenüber dem Stammvater eben diesem zu widmen.

Ricardo Pérez wiederholte damit auf gewisse Art und Weise die Familiengeschichte, denn nachdem sein Onkel zehn Jahre zuvor das damals in Vergessenheit geratene Priorat für sich entdeckte, war er es, der der, nicht einmal in Spanien bekannten Weinbauregion, mit ihrer autochthonen Rebsorte Mencia neues Leben einhauchte. Es zog ihn auf Anhieb in seinen Bann, das Bierzo. Mit seinen steilen Hügeln, seiner vielfältigen Bodenbeschaffenheit, seinen uralten Reben und dem im Winter atlantisch geprägt kühlen und im Sommer fast mediterran heißen Klima; ein weinbauliches Unikat. Im Herz dieser Region, in Corullón, nahe dem berühmten Jakobsweg, gründete er sein Weingut. Sein Onkel fungiert nur als Berater die Verantwortung liegt bei ihm. Auf ca. 35 ha pflegt er akribisch und, nach Vorbild des Onkels und Mentors streng biodynamisch, die vergessene Rebsorte. „Die Biodynamik ist sehr wichtig für uns, aber nicht das Einzige. Sie hilft, die Eigenheiten der Region und des jeweiligen Terroirs so rein und unverfälscht wie möglich in die Flasche zu bringen.“ (Ricardo Pérez Palacios)

Und in seinen Weinen schmeckt man es tatsächlich, das Terroir, die Prägung seiner sich auf bis zu 800m über NN erstreckenden, wechselweise von Schiefer, Quarz uns Kalk geprägten Steillagen. Schon der Einstiegswein des Weinguts, der „Petalos“, aus verschiedensten Parzellen rund um Corullón stammend, hat bei aller Wucht die „Bodenhaftung“ nicht verloren. Ein dichter, opulent fruchtiger Wein, der nahezu jedem auf Anhieb gefällt und trotzdem auch Struktur und Authentizität beweist.

Produkte dieses Erzeugers

2006
Faraona

Bierzo DO

Descendientes de J. Palacios
299,00 €
0,75 l
zum Produkt
2006
Mas Lamas

Bierzo DO

Descendientes de J. Palacios
299,00 €
1,5 l
zum Produkt
2006
Moncerbal

Bierzo DO

Descendientes de J. Palacios
299,00 €
1,5 l
zum Produkt
2014
Bierzo

Petalos

Descendientes de J. Palacios
14,90 €
0,75 l
zum Produkt