Das Castello di Monsanto wurde im 18. Jahrhundert erbaut, der Mailänder Fabrikant Aldo Bianchi erwarb Anfang der 1960er Jahre das damals verwahrloste Gut am westlichen Rand des Chianti Classico-Gebiets und schenkte es seinem Sohn Fabrizio und dessen Frau Giuliana zur Hochzeit. Das Weingut erzeugte 1962 den ersten Einzellagen-Chianti, den Il Poggio, was damals eine Revolution im Chianti-Gebiet bedeutete. Fast noch revolutionärer war der Verzicht auf weiße Trauben im Chianti-Blend, was damals sogar noch illegal war. Auch weiteren Innovationen gegenüber war die Familie aufgeschlossen, sie setzten als eines der ersten Weingüter in der Toskana auf Gärbehälter aus Edelstahl und ersetzten die alten Fässer aus Kastanienholz durch slawonische Eiche. In den 1980er Jahren wurde ein beeindruckendes, 300 Meter langes Tunnelgewölbe für die Holzfasslagerung gebaut, das den alten, aus dem 18. Jahrhundert stammenden Keller des Schlosses mit dem neuen, harmonisch in den Hang gebauten Keller verbindet. 1989 stieg Tochter Laura in das elterliche Weingut ein, das sie seit 2000 führt, Önologe ist Andrea Giovanni, der vorher mehrere Jahre bei dem Kultweingut Ornellaia gearbeitet hat. Heute ist aus dem einstigen Rebellen eines der Vorzeigegüter des Chianti Classico geworden, das nach wie vor hauptsächlich Sangiovese anbaut.

Anbau
  • Sangiovese, Canaiolo, Colorino, Cabernet Sauvignon, Merlot, Chardonnay
  • von den insgesamt 72 Hektar Rebfläche sind 56 Hektar mit Sangiovese bepflanzt
Terroir
  • die Weinberge liegen in einer Höhe zwischen 260 und 310 Metern
  • durch die Höhe gibt es große Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, was sich positiv auf die Aromenausbildung auswirkt
  • Böden aus blaugrauem Kalkstein, dem sogenannten Galestro
Fachpresse
  • Wine Spectator, 31.10.2018: 7 Weine zwischen 89 und 94/100
  • The Wine Advocate 239: „Castello di Monsanto makes some of the most delicate and elegant expressions of Sangiovese to be found anywhere in this Tuscan appellation. You get great value here.“
  • The Wine Advovate 221: „Castello di Monsanto is a leadinge force in one of the least-explored sub zones of the Chianti Classico appellation.“
  • Vinous.com, Antonio Galloni: „Castello di Monsanto is widely considered one of the top dozen Chianti Classico estates of today“.

Produkte dieses Erzeugers

2011

Chianti Classico Riserva

Castello di Monsanto
16,90 €
0,75 l
zum Produkt
2011
Chianti Classico Riserva

Il Poggio

Castello di Monsanto
49,50 € 39,60 €
0,75 l
zum Produkt
2016
Chianti

Monrosso

Castello di Monsanto
9,20 €
0,75 l
zum Produkt
2015

Chianti Classico DOCG

Castello di Monsanto
12,90 €
0,75 l
zum Produkt